Zeitungsdruckpapier

Darunter versteht man ein stark holz- oder altpapierhaltiges maschinenglattes Papier von 40g/m² bis ca. 65g/m². Da dieses Papier für den schnellen Rotationsdruck bestimmt ist muß es die Farbe schnell aufnehmen also gut saugfähig sein.

Zellulose

Zellulose ist die häufigste natürlich vorkommende organische Verbindung. Die Zellwände der Pflanzen bestehen aus diesem Faserstoff. Im Holz ist die Zellulose mit Lignin und anderen Bestandteilen der Zellwand verbunden. Für die Papierherstellung der wichtigste Rohstoff.

Zickzackfalz

Die Falzart wird auch Leporellofalz genannt. Mit dieser Falzart werden die Seiten wie bei einer Ziehharmonika hintereinander gefalzt. Dadurch kann eine solche Drucksorte problemlos auseinander gezogen werden.

Zunahme

Ein physikalischer Vorgang in der Druckmaschine. „Voller werden“ beschreibt die Zunahme der Rasterpunktgröße somit ein dunkler werden der Graustufen. Durch vorhergehende Kalibration der Druckplattenbelichtung wird dieser Vorgang weitestgehend vermieden.

zusammentragen

Ein Begriff aus der Buchbinderei (Druckweiterverarbeitung). Damit ist das Ineinander- oder Hintereinanderlegen von gefalzten oder offenen Bogen gemeint. Diese Arbeit wird maschinell mit Zusammentragmaschinen durchgeführt.

Zuschuß

Mit Zuschuß ist die Papiermenge von Druckbogen gemeint, welche zum Einrichten der Druckmaschine für Fortdruck und die Druckverarbeitung benötigt werden. Der Zuschuß wird abhängig vom Aufwand des Einrichten und der Gesamtauflage errechnet.

Zwiebelfisch

Alter typographischer Ausdruck für einen Satzfehler. Er beschreibt einen Fehler im Bleisatz bei welchem Buchstaben unterschiedlicher Schriften verwendet wurden.