Datenkompression

Bei dem Vorgang der Datenkompression werden elektronische (digitale) Daten in ihrem Umfang reduziert. So können digitale Bilddaten auf einen Bruchteil des ursprünglichen Volumens reduziert werden.

Datentiefe

Der Begriff Datentiefe beschreibt die Farbe eines Bildpunktes. Für eine qualitativ hochwertige Wiedergabe sind 8 Bit pro Farbe erforderlich. Mit 8 Bit können 256 Farbschattierungen dargestellt werden. 3 x 8 Bit ergeben somit 256 x 256 x 256 = 16.7 Millionen Farben.

Delta-E

Bezeichnet den Zahlenwert für den Abstand zweier Farben in einem Farbordnungssystem. Generell gilt: Je kleiner der Delta-E-Wert, desto geringer der Farbabstand.

Densitometer

Meßgerät für die Dichte einer Druckfarbe. Ein solches Gerät misst die vom Papier reflektierte oder durchgelassene Menge des Licht. Es dient zur Kontrolle der Genauigkeit und Qualität der Ausgaberesultate. Die Farben werden als Tonwertinformationen gelesen.

Dichteumfang

Unter dem Dichteumfang versteht man die Differenz der hellsten und dunkelsten Partien von Bildern.

Digitaldruck

Ein Druckverfahren ohne physikalische Druckform, bei dem das Druckbild vom Computer direkt zur Druckmaschine übertragen wird. Dadurch ist es möglich, daß jede Seite einen anderen Inhalt haben kann. Digitaldruck wird überwiegend für kleinere und/oder personalisierte Aufträge genutzt. Die in der Digitaldrucktechnik verwendeten Maschinen arbeiten mit Toner oder Tinte. Häufig sind auch Geräte zur Weiterverarbeitung wie falzen, heften oder binden mit der Digitaldruckmaschine verbunden oder sogar integriert.

DIN-Format

Vom DIN (Deutsches Institut für Normung) genormte Papiergrößen im Geschäfts- und Behördenverkehr. Das nächstkleinere DIN-Format entsteht durch Halbieren der Längsseiten des Ausgangsformates. Das Seitenverhältnis der DIN A-Reihe ist 1:1.41 und bleibt durchgehend durch alle Formate erhalten.

Direct-Mailing

Direct-Mailing ist eine Bezeichnung für Werbeaussendungen, welche meistens auch personalisiert sind.

Dispersionslack

Dispersionslack ist ein Lack, welcher zur Veredlung von Druckerzeugnissen eingesetzt wird. Häufig wird er auch genutzt, um die Trockenzeit von Druckprodukten zu reduzieren und eine sofortige Weiterverarbeitung zu ermöglichen. Ein Dispersionslack ist eine farblose Lackschicht (matt oder glänzend), die mit einer normalen Druckmaschine aufgebracht wird. Oft werden Drucke auch mit UV-Lack veredelt. Dieser UV-Lack zählt jedoch nicht zu den Drucklacken.

dpi

DPI = dots per inch

Beschreibt die Auflösungsfeinheit in ‘Punkten pro Zoll/Inch’. Dabei entspricht 1 Zoll = 2.54 cm.